Viele neue Systemkameras auf der photokina

Ist das das Ende der Spiegelreflex-Fotografie?

Auf der aktullen photokina, die derzeit in Köln stattfindet, wurden neben vielen anderen neuen Produkten eine ganze Reihe neuer Systemkameras vorgestellt. Neue Spiegelreflexkameras musste man jedoch mit der Lupe suchen. Gleich vier Hersteller haben Vollformat-Systemkameras vorgestellt oder zumindest angekündigt, die bisher in diesem Segment noch nicht tätig waren.


Nikon

Als erstes stellte Nikon seine zwei neuen Modelle Nikon Z6 und Nikon Z7 vor, die anders als die Nikon Spiegelreflexkameras nicht mit dem Nikon F Objektivanschluss ausgestattet sind. Der  neue Z-Mount genannte Anschluss hat einen größeren Durchmesser und ein geringeres Auflagemaß als der bisherige Anschluss F-Mount.

Weder die schon recht betagte Nikon Df, für die es einigen Verbesserungsbedarf gäbe, noch die auch schon in die Jahre gekommene sehr beliebte Nikon D750 haben ein erwartetes Update erhalten. Einzig die Einsteigerkamera für Amateure D3400 hat mit der D3500 eine Runderneuerung bekommen.

Nikon Z6 System Digitalkamera Kit 24-70 mm 1:4 S + FTZ Bajonettadapter
1 Bewertungen
Nikon Z6 System Digitalkamera Kit 24-70 mm 1:4 S + FTZ Bajonettadapter
  • Schnelle und lichtempfindliche spiegellose Vollformat-Systemkamera mit 24,5 MP (CMOS BSI Sensor, ISO 100 nativ)
  • Riesiger elektronischer Sucher (OLED) mit 0,8-facher Vergrößerung und 3,69 Mio. Bildpunkten Großzügiger, neigbarer Monitor mit 8 cm (3,2 Zoll) Diagonale und 2,1 Mio. Bildpunkten
  • Bis 12 Bilder pro Sekunde, AF-System mit 90% Bildfeldabdeckung horizontal und vertikal und neu entwickelter kamerainterner 5-Achsen-Bildstabilisator mit bis zu 5 Lichtwerten Effektivität
  • Robustes Metallgehäuse mit aufwändiger Abdichtung gegen Witterungseinflüsse und Staub. Offene Wi-Fi Schnittstelle, Bluetooth, kompatibel zu Nikon Snapbridge für Bildtransfer und Geotagging
  • Lieferumfang: Nikon Z6 Gehäuse; Z-Nikkor 24-70 mm 1:4 S; FTZ-Bajonettadapter; EN-EL15b Akku; MH-25a Ladegerät; AN-DC19 Kameragurt; DK-29 Augenmuschel; BF-N1 Gehäusedeckel; BS-1 Blitzschuhabdeckung;

 


Canon

Kurz darauf kündigte auch Canon seine erste Vollformat-Systemkamera, die Canon R an. Auch die Canon R verfügt nicht über den bei den Canon-Spiegelreflexkameras üblichen EF- oder EF-S.Anschluss, sondern ist ebenfalls mit einem neuen Objektiv-Anschluss, dem R-Bajonett, ausgestattet.

Neue Spiegelreflex-Modelle gab es bei Canon nicht zu bewundern.

 


L-Mount

Die große Überraschung aber bot die neu gegründete Allianz von Leica, Panasonic und Sigma, die gemeinsam ein neues Objektivsystem für Vollformat- und APS-C-Kameras und mit dem L-Mount ein gemeinsames Objektivbajonett vorgestellt haben. So kündigten sowohl Leica als auch Panasonic und Sigma neue Systemkameras und Objektive an, die das neue L-Mount-System unterstützen werden.

 


Leica

Neben den schon lieferbaren Leica Kameras SL, TL, TL2 und CL hat Leica weitere Kameramodelle für das L-Mount System angekündigt, ohne jedoch Genaueres zu nennen.

Für den Highend-Profi oder den amateur mit sehr großem Geldbeutel hat Leica jedoch eine neue Spiegelreflexkamera vorgestellt. Die Leica S3 ist die Weiterentwicklung der Leica S2 und S mit einer erheblich höheren Auflösung von 64 MPx und der Möglichkeit, 4K-Video mit dem kompletten Mittelformatsensor aufzunehmen. So entsteht echter Kino-Look! Auch die Fotografen werden von einem Dynamikbereich von 15 EV-Werten bzw. Blendenstufen ebenfalls begeistert sein. Verfüg bar soll sie ab Frühjahr 2019 sein.

Leica SL Systemkamera (24 Megapixel, CMOS-Sensor, EyeRes-Sucher, Kontrast-Autofokus, 4K Video, WiFi) inkl. Vario-Elmarit SL 1:2,8–4/24–90mm ASPH schwarz
  • CMOS-Sensor mit 24 Megapixel Auflösung (24 × 36 mm)
  • EyeRes-Sucher mit einer Latenzzeit unterhalb der Wahrnehmungsschwelle und einer Auflösung von 4,4 Millionen Pixeln
  • Hochreflektierender 1,28 Zoll-S/W-LCD; Blickwinkel 120°; schmutzabweisende Beschichtung
  • Empfindlichkeit (ISO): 50 bis 50000; Leica Maestro II Serie; Video 4K (4096 x 2160 Auflösung), Dateiformat: MP4, MOV
  • Lieferumfang: Leica SL Systemkamera schwarz, Tragriemen, Bajonett-Deckel, Akku, Ladegerät inkl. internationalem Adapter, USB-3.0-Kabel, Bedienungsanleitung, Garantiekarte, Objektiv-/Monitor-Putztuch
Leica TL2
  • Leica TL2. Kamera-Typ: kompakt kamera
  • Megapixel: 24,24 MP
  • Sensor-Typ: CMOS
  • Maximale Bildauflösung: 6016 x 4016 Pixel. Maximale Geschwindigkeit für Verschluss der Kamera: 1/40.000 S. WiFi. Typ HD: 4 K Ultra HD
  • 'Maximale Video-Auflösung: 3840 x 2160 Pixel. Größe des Bildschirms: 9,4 cm (3,7). Interner Speicher: 32000 MB. Gewicht: 355 g. Farbe des Produkts: Schwarz

 


Panasonic

Panasonic hat die neue Kameraserie Lumix S angekündigt, die den L-Mount Anschluss enthalten soll. Konkret nennt Panasonic die S1R mit rund 47 MPx Auflösung und die S1 mit etwa 24 MPx Auflösung, die Anfang 2019 erhältlich sein sollen.

 


Sigma

Auch Sigma geabsichtigt offenbar, mit der Ankündigung einer Kamera mit Foveon-Sensor  in den Vollformatbereich vordringen zu wollen. Auch andere Kameras der Sigma-Kamerapalette sollen zukünftig mit dem L-Mount Anschluss verfügbar sein. Genaueres und Termine nannte Sigma nicht.

 


Fujifilm

Auch Fujifilm hat die Besucher der photokina überrascht. Obwohl das Unternehmen bereits kurz zuvor die neue Systemkamera X-T3 mit APS-C Sensor vorgestellt hat, gab es dennoch eine im wahrsten Sinne des Wortes große Überraschung: Mit der GFX100 feierte die professionelle Mittelformat-Systemkamera mit einer Auflösung von 102 MPx auf der photokina ihr Debüt.Aber damit noch nicht genug, es gab auch noch ein Update für die GFX50S. Die neue, sehr kompakte GFX50R hat zwar mit 50 MPx die gleiche Auflösung, wie ihre Vorgängerin. Mit nur 66 mm Tiefe ist sie aber um 25 mm flacher und wiegt mit 770 g rund 250 g weniger, als das ältere Model. damit ist sie rund 2 cm flacher, als die Canon EOS R und 2 mm flacher, als die Nikon Z6/Z7 und wiegt rund 100 g mehr als die neuen Nikon Kameras. Die Fuji GFX50R soll ab November 2018 für rund 4.500 € erhältlich sein.

Letzte Aktualisierung am 19.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API